Not im Jemen

Seit nunmehr drei Jahren bekämpfen sich im Jemen schiitische Huthi-Rebellen und die sunnitisch geprägte Regierung, unterstützt von der Führung in Saudi Arabien. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind inzwischen 22 Mio. der insgesamt 27 Mio. Einwohner auf humanitäre Hilfe angewiesen. Tod, Unterernährung, Krankheiten bedrohen die Menschen vor Ort. Die Cholera ist ausgebrochen; sie hat aktuell etwa 1 Mio. Menschen erfasst .

Es ist die schlimmste von Menschen verursachte Krise weltweit !!

Die Vereinten Nationen riefen deshalb die Weltgemeinschaft zu großzügigen Spenden auf, denn für den Jemen seien 2,4 Mrd. Euro nötig, um die schlimmste Not zu lindern.

Von den Spendengeldern sollen Lebensmittel, Medikamente und andere Hilfsgüter finanziert werden. Fraglich ist allerdings, ob die Hilfstransporte überhaupt Zugang zum Land haben werden….

Share

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *