Globale Gesundheit

Das Thema „globale Gesundheit“ ist wichtiger Teil der Umsetzung der VN-Agenda 2030 und die in ihr enthaltenen nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs).

Herausforderungen sind die Prävention / Bekämpfung von

  •  Pandemien
  • Antimikrobiellen Resistenzen (AMR)
  • Vernachlässigte Krankheiten

Die globale Vernetzung von Gesellschaften, Unternehmen und Regierungen bedeutet, dass mit Ausbruch einer schweren Infektionskrankheit weitreichende humanitäre, gesellschaftliche, politische, wirtschaftliche und sicherheitsrelevante Folgen zu erwarten sind.

Zu beschließende Maßnahmen sind:

  • Aufbau / Stärkung von Gesundheitssystemen – bes. in armen Ländern;
  • Stärkung eines globalen Gesundheits-Krisenmanagements durch Einhaltung der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV);
  • Anerkennung der WHO als Führungsorganisation und Koordinator zur Vorsorge und Abwehr bei gesundheitlichen Notlagen;
  • Hilfe bei Kapazitätsaufbau und Qualitätssicherung auf nationaler, regionaler und globaler Ebene für ausgebildetes Personal zum Soforteinsatz bei Notfällen;
  • Errichtung einer Pandemie-Vorsorgeversicherung bei der Weltbank (Pandemic Emergency Financing Facility (PEF) zur schnellen Bereitstellung von Finanzmitteln bei schwerem Krankheitsausbruch;
  • Mehr nationale und internationale Finanzmittel (öffentliche und private) für Forschung und Entwicklung (F&E) zur Entwicklung neuer und verbesserter Arzneimittel in guter Qualität, Impfstoffe, Diagnostika und medizinischer Ausrüstung zur Eindämmung von Notfällen;
  • Verbesserter Zugang zu existierenden Impfstoffen und Diagnostika weltweit.
Share

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *